Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am Donnerstag, den 29.01.2015 war es soweit: Nach 25 Dienstjahren an der Erich Kästner-Schule in Cappel verabschiedete die Schulgemeinde Herrn Hans-Joachim Rech in seinen verdienten Ruhestand!

Sehr viele Gäste kamen zu der offiziellen Verabschiedung ins Cappeler Bürgerhaus: Vertreter vom Staatlichen Schulamt, von der Stadt Marburg, aus dem Ortsteil Cappel, natürlich Eltern, Förderverein, das Kollegium mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und vielen ehemaligen Lehrerinnen und Lehrern! Sogar zwei Kolleginnen und ein Kollege von der Partnerschule aus Irland kamen extra zu dem Fest angereist! Nicht zu vergessen sind die vielen Schülerinnen und Schüler der EKS, die an dem Fest teilnahmen und mit einigen Beiträgen auch mitgestalteten!

Wir wünschen Herrn Rech alles, alles Gute für seine Zeit nach der Schule und sagen nochmals "Danke" für die tollen Jahre mit ihm an der EKS!

 

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Wir waren im Theater „Das Dschungelbuch“

Wir sind von der Schule aus zur Bushaltestelle gelaufen und mussten ungefähr 10 Minuten auf den Bus warten. Als der Bus dann kam und wir alle drin waren, war es ziemlich laut. An der Frankfurter Straße stieg unsere Klasse aus. Dann gingen wir zum Theater. Der Weg war nicht sehr weit und auf dem Weg habe ich einen Gutschein gefunden, der sich leider als Werbung herausgestellt hat. Und dann waren wir endlich da. Es hat ganz schön lange gedauert bis es angefangen hat. Aber irgendwann hat es doch angefangen. Es war ganz schön voll und wir saßen in der zweitletzten Reihe, aber man konnte eigentlich doch ganz gut sehen. Und dann wurde es plötzlich dunkel und es fing an. Beim Theater haben die nicht den Film nachgespielt, sondern sich ganz andere Sachen ausgedacht. Es war auch ganz schön lang. Am besten hat mir der Schauspieler von Balu dem Bären gefallen. Ich fand schade, dass es dann irgendwann zu Ende war. Als wir dann wieder raus kamen, musste man sich erst einmal wieder an die Helligkeit gewöhnen, es war nämlich ziemlich dunkel da drinnen. Dann sind wir zu einer Bushaltestelle gelaufen. Aber wir mussten zwanzig Minuten warten bis der Bus kommt. Deswegen sind wir zum Südbahnhof gelaufen. Da hat uns unsere Lehrerin etwas zu Essen gekauft. Und dann kam der Bus und wir sind zurück zur Schule gefahren.

P.S.: Im Bus war es auf der Rückfahrt etwas leiser.

Leander, 4c

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die EKS in einem Boot - doch leider kein Rennen!

In diesem Jahr hatte sich das Kollegium der EKS ein besonderes Ziel gesetzt: Die Teilnahme am Drachenbootrennen beim Marburger Stadtfest "3-Tage-Marburg". Nach insgesamt vier Trainingsterminen war die Mannschaft gut vorbereitet!

Doch dann kam die schlechte Nachricht - wegen des Hochwassers in der Lahn musste das Rennen abgesagt werden!

Sah das Team nicht gut aus?!?