Aufgrund der gestiegenen Inzidenz werden die Schulen ab Montag, den 19.04.2021 geschlossen!

Für die Kinder, deren Eltern die Beaufsichtigung zuhause aus beruflichen Gründen nicht selbst leisten können, gibt es eine Notbetreuung. Ein Anspruch auf Notbetreuung besteht unter den Bedingungen, die vor den Osterferien, also im Wechselmodell, bereits gegolten haben. Es gibt keine Liste mit systemrelevanten Berufen. Vielmehr sind nur Kinder der Klassen 1 bis 6 berechtigt, bei denen beide Elternteile bzw. das alleinerziehende Elternteil berufstätig sind oder studieren.

Nur wenn Sie neu anmelden möchten - ihr Kind bislang nicht in der Notbetreuung war - müssen Sie die unter den Bildern hinterlegte Anmeldung und die Bescheinigung des Arbeitgebers einreichen.
 
EinwilligungserklärungAnmeldung NBArbeitgeberbescheinigung
 
Die Notbetreuung beginnt wie bekannt um 8.00 Uhr und endet um 11.30 Uhr. Die Notbetreuungen finden in den Klassenräumen der Kinder statt. Im Anschluss findet für die in der Notbetreuung angemeldeten Kinder, die auch für die Nachmittagsbetreuung der Stadt Marburg angemeldet sind, eine Betreuung bis 15.00 bzw. bis 17.00 Uhr statt.

 

Außerdem müssen ab Montag alle Kinder und Erwachsenen eine Einverständniserklärung für einen Antigen-Selbsttest oder ein negatives Testergebnis (Bürgertest höchstens 72 Stunden alt) vorlegen. Nur diese Kinder dürfen in die Notbetreuung. Immer Montags und Donnerstags werden sich alle Kinder und Erwachsenen selbst testen.